Photographie, Urlaub/Reisen

Ko Samui, Ko Tao & Ko Nang Yuan

Nach Chiang Mai verschlug es uns in den Süden in den Golf von Thailand. Die kleine Inselgruppe, bestehend aus Ko Samui, Ko Phangan und Ko Tao ist wahrscheinlich besonders berümt (-berüchtigt) für die „Full Moon Partys“ auf Ko Phangan. Wir haben auf Ko Samui auch eine Amerikanerin getroffen, welche uns von solch einer Party und der Insel insgesamt erzählte, weswegen wir uns auch in Anbetracht der Zeit dafür entschieden, uns nur Ko Samui und Ko Tao anzuschauen. Wir sind nicht so die Party-Urlauber. 😉

Auf Ko Samui haben wir endlich auch mal nur die Seele baumeln, haben am Strand und am Pool gelegen, Stand-Up Paddling ausprobiert (das gab Muskelkater!) und es uns gut gehen lassen. Eine kleine Wanderung (bei 32°C und 98% Luftfeuchtigkeit!) auf einem kleinen Regenwaldpfad zum Hin Lat Wasserfall haben wir gemacht, beziehungsweise war das der Plan. Leider verhinderte uns auf dem Weg zum Ursprung des Wasserfalls eine richtig große, behaarte, schwarze Spinne mitsamt ihres riesigen Netzes, was einmal quer über den schmalen Pfad zwischen den riesigen Bäumen gespannt war, das Weiterkommen. Ich gebe es zu, ich leider unter einer (leichten) Spinnenphobie, die allerdings beim Anblick dieses Geschöpfs Überhand nahm. Meiner Reisepartnerin ging es ähnlich, so dass der Entschluss zur Umkehr schnell gefasst war. 😉

Auf Ko Tao erfüllte ich mir endlich den lang gehegten Wunsch, meinen in Deutschland absolvierten Tauchschein mal unter paradiesischen Bedingungen auszunutzen. Tauchen im Paradies – ich habe selten so viele Fische, Farben, und Unterwasserpflanzen gesehen. Also, um ehrlich zu sein, noch nie. Aber auch wer nur schnorcheln möchte, kommt auf Ko Tao, und besonders auf Ko Nang Yuan, auf seine Kosten. Diese winzig kleine Insel erreicht man von Ko Tao aus mit dem Boot. Es ist ehrlicherweise schon eine gemeine Touristenfalle, so darf man beispielsweise kein eigenes Wasser mit auf die Insel bringen und muss es dann dort für teures Geld kaufen. Allerdings kann man dort in dem flachen Gewässer über den Korallen Heerscharen an Fischen in allen Farben und Formen beim Schnorcheln beobachten. Einen Halbtagsausflug kann man planen, ist aber in meinen Augen kein wirkliches Must-Do. Da empfehle ich lieber noch einen Tauchgang oder Tauchkurs, wer die Zeit dafür hat. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s