Photographie, Portrait

Familienshoot

Wie der liebe Zufall es so will, wurde ich vor einiger Zeit gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, Familienportraits zu machen. Da ich tatsächlich im Moment nur unregelmäßig fotografiere, bin ich mir oft etwas unsicher bezüglich meines eigenen Stils und ich habe auch immer ein wenig Angst, nicht kreativ genug zu sein. Denn die Kreativität kommt, wenn man viel fotografiert/malt/musiziert. Zumindest kommt es mir persönlich immer so vor. Ich fühle mich in Phasen, wo ich mehr fotografiere und mir Fotografien von anderen Fotografen anschaue, deutlich inspirierter als wenn die Kamera mal wieder wochen- oder sogar monatelang im Regal gelegen hat. Trotzdem freute ich mich auf die Aufgabe. Die drei haben das auch super gemacht. Eine ganze Stunde lang hat der kleine Mann mitgemacht, gelächelt, gelacht, ist gekrabbelt und hat sich von seinen Eltern knuddeln lassen, bevor er müde wurde und die Lust verloren hat. Bis dahin war aber schon eine ganze Reihe toller Bilder im Kasten. Und auch die Eltern waren locker und überhaupt nicht verkrampft vor der Kamera, was es mir als Nicht-Profi natürlich deutlich erleichterte. Es hat Spaß gemacht!

Portrait, Uncategorized

Anik

Ich hatte eine Woche Urlaub, und diese habe ich mal wieder in meinem ersten Zuhause im Kreise der Familie verbracht. Wenn es irgendwie zeitlich machbar ist, versuche ich dann auch, alte Freunde zu treffen. Spontan habe ich mich dieses Mal mit Anik verabredet, einer guten Freundin aus Schulzeiten und mittlerweile professionelle Cellistin. Unsere Wege haben uns in völlig verschiede Richtungen geführt, aber ganz abgerissen ist der Kontakt nie und ich freue mich jedes Mal, wenn Anik mich fragt, ob ich ihr für ihre Konzertprogramme oder die Homepage (Aniks Homepage) neue Bilder machen kann. Mit Anik macht es immer Spaß und sie liefert selbst total gute Ideen für die Bildgestaltung.

Portrait, Urlaub/Reisen

Urlaubsportraits

Letzten Sommer war ich mit meiner Familie in Italien am Gardasee im Urlaub. Und wenn ich schon mal die Gelegenheit dazu habe, Portraits zu machen, ergreife ich sie auch gerne. Meine Schwester ist bei mir dafür immer ein beliebtes Motiv. Sie bewegt sich sehr natürlich vor der Kamera und scheint instinktiv zu wissen, worauf es ankommt.

Was meint ihr, stören die Sonnenflecken oder gibt das dem Bild erst den richtigen Flair der Spätnachmittagssonne wider?